Attraktive Renditen & sichere Mieteinnahmen –mit Pflegeimmobilie aus Schüttorf

25 Jahre fest vermietet, mit Option auf Verlängerung

Standort

48465 Schüttorf

BeispielPflegeapartmentEG-Wohnung 1

Wohnfläche

rd. 25,436 m²

AnteiligeGemeinschafts-fläche

rd. 29,596 m²

Gesamtfläche

rd. 55,032 m²

Kaufpreis

207.634,00€

Mietrendite

in der Regel rd. 3,0 - 4,0%

Das entsprechende Exposé schicken wir Ihnen gerne zu, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Exposé anfordern.

Die Lage

Die Stadt Schüttorf ist die älteste Stadt der Grafschaft Bentheim. Das einheitlich verwaltete Wirtschaftsgebiet der Stadt und Land umfasst ein Gesamtareal von 13.306 ha mit über 16.000 Einwohnern.

Verkehrsgünstig am Autobahnkreuz Schüttorf mit den Bundesautobahnen A30 und A31 und an der Bahnlinie Berlin-Amsterdam gelegen, macht Schüttorf als Standort sehr interessant.

Ein zentral gelegenes Freibad, ein Hallenbad, Sport und Turnhallen, Sportplätze, Tennisanlagen, Reithallen u. a. bieten vielfältige Möglichkeiten des Ausgleichs. Ein ca. 130.000qm großer Bade- und Freizeitsee findet besonderen Zuspruch. Weit­reichende Grünflächen, die waldreiche Umgebung und ein 35 m hoher Aussichtsturm im Bereich des Naturfelsens lsterberg laden zu Spaziergängen, Radtouren und zur Erholung ein. Es besteht ein großes Netz an beschilderten Rad- und Wanderrouten. Die Stadt wird mittig von dem Fluss Vechte durchquert und geteilt, der im weiteren Verlauf in die Niederlande fließt.

Schüttorf liegt an den Ausläufern des bewaldeten Bentheimer Berges, einer bis zu 80 Höhenmeter mächtigen Sandstein-Formation aus der Kreidezeit, der westliche Ausläufer des Teutoburger Waldes. Die Stadt hat nur einen kleinen Anteil am Bentheimer Wald, insgesamt gehören rund 89 Hektar Waldfläche zum Stadtgebiet, dies sind 8% der Gesamt­fläche. Der 81 m hohe, 1535 vollendete Turm der evangelischreformierten Kirche – der „Schüttorfer Riese“ – bildet zusammen mit dem Turm der kat­holischen Marienkirche und den steil aufragenden Schloten der Textilfabriken die weithin sichtbare Silhouette der einstigen Vechtesiedlung, die bereits 1154 in der Stiftungsurkunde des Klosters Wietmar­schen erwähnt wird. Die 1295 vom Grafen Egbert von Bentheim verliehenen Stadtrechte machen Schüttorf zur ältesten Stadt der Grafschaft Bentheim.

Die ansässige Gastronomie und Hotels laden zu regio­nalen Gaumenfreuden und zum Verweilen ein.

Das Konzept dieser Investition

Sie als Investor haben die Möglichkeit, eine oder meh­rere Pflegeappartements zu erwerben. Sämtliche Ap­partements inkl. der Außenflächen und Parkmöglich­keiten sind an den Betreiber (Generalmieterin) Seniorenzentrum La Vida Schüttorf, eine Tochterfirma der La Vida Pflegepartner GmbH für eine Laufzeit von mind. 25 Jahren plus einer 5-jährigen Verlängerungs­option vermietet. Mit dem Kauf der Pflegeapparte­ments übernehmen Sie automatisch den Mietvertrag mit dem Betreiber.

Somit erhalten Sie vom Betreiber monatlich die verein­barte Miete – auch bei Leerstand Ihrer erworbenen Ap­partements.

Außerdem gewährt Ihnen der Betreiber ein bevorzug­tes Belegungsrecht, falls Sie oder Ihre Verwandtschaft ersten Grades einmal selbst Bedarf nach einem Pfle­geplatz haben.

Während der Laufzeit übernimmt der Betreiber sämtli­che Kosten für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten, bis auf die Gewerke Dach und Fach. Zudem wer­den mit allen Ver- und Entsorgern direkte Verträge vom Betreiber geschlossen, womit eine Nebenkosten­abrechnung entfällt. Die nicht umlegbaren Nebenkos­ten beschränken sich auf eine geringe Instandhaltungsrücklage und eine geringe Verwaltungsgebühr.

Vorteile im kurzen Überblick

Mietrenditen

Liegt in der Regel bei ca. 3,0-4,0 %.

Vermieterrisiken

Vermindertes Risiko durch langjährige Mietverträ­ge, häufig mit anschließender Verlängerungsopti­on um weitere 5 Jahre. Die Miete fließt monatlich, unabhängig von der Belegung Ihres Pflegeappartements.

Betriebskosten

Alle laufenden Betriebs- und Instandhaltungskos­ten werden vom Betreiber übernommen (Strom, Gas, Wasser etc.), mit Ausnahme der Kosten für Instandhaltungsrücklagen und für den Verwalter.

Steuerlicher Vorteil

Die Gebäudeherstellungskosten werden über 50 Jahre mit 2 % p.a. steuerlich abgeschrieben. Der nicht abschreibungsfähige Grundstücksanteil liegt bei unter 10 %

Instand­haltungskosten

Aufgrund gewerblicher Nutzung durch den Päch­ter kann ein Großteil der Instandhaltungskosten (Dach- und Fachvertrag) auf den Pächter umgelegt werden und vermietertypische Aufgaben (z.B. Wartung, Streuen im Winter).

Für weitere detaillierte Informationen fordern Sie einfach das Exposé bei uns an!